hinterm Bier

…. steht Christian Honig, denn er ist  die Brauerei.

vom Lehrer zum Braukünstler

Als Lehrkraft hat er sich durch den dichten Klassenzimmerdschungel  geschlagen, als Fahrradkurier mit Pkws gekämpft und seit 2014 holt er sich gerne nasse Füße in der Brauerei oder Blasen an den Händen vom Rühren in der Maische!

die Schnapsidee

Als Kind durfte er schon im Familienunternehmen bei der Herstellung eines von seinem Vater erfundenen Hustensafts regelmäßig aushelfen. Aus einer Schnapsidee, nämlich  an den Wurzeln anzuknüpfen und in der eigenen Küche mal ein eigenes Bier zu brauen, entstand eine Leidenschaft.

ein eigenes Bier

Nachdem er gemerkt hatte, dass er auch noch Talent beim Bierbrauen hat drängten ihm sich Fragen auf:

„Möchte ich ein Bier brauen, das sich an einen bekannten Stil anlehnt? Versuche ich, einer in Vergessenheit geratenen Sorte frisches Leben einzuhauchen? Soll ich mich an etwas gänzlich Neuem versuchen?“

Schnell war für ihn klar: „Ich möchte ein eigenes Bier kreieren! „

Wie viel Stammwürze soll das Bier enthalten, wie viel Alkohol? Wie sollen das Aroma- und das Geschmacksprofil werden? Neben unzähligen kleinen Stellschrauben gibt es drei große: Malz, Hopfen, Hefe. Beim Malz stehen über 50 Sorten zur Auswahl. Beim Hopfen stehen die traditionellen Hopfensorten der fränkischen Hopfenanbaugebiete gegenüber den vielen neu entwickelten und oft sehr intensiven Aromahopfen aus den USA. Für den späteren Charakter des Bieres ist dabei die Wahl der Sorten und der Mengen ebenso entscheidend wie die Art der Zubereitung.

handwerklich, nichts anderes

Das Bier von Honig-Bräu wird in Mengen von 200 Litern gebraut. Dabei ist dem Brauer wichtig, immer nahe am Prozess zu sein, um die Qualität der Würze im Auge behalten zu können. Die Rohstoffe kommen fast ausschließlich aus der Region.  Für das Malz hatte er sich  schnell für die Mälzerei Steinbach aus Zirndorf entschieden. Den feinen Aromahopfen holt er aus der Spalter Hopfenregion.

aus dem Z-Bau

Das Bier von Honig-Bräu wird im Sudhaus der Freunde von Z-Bräu im Z-Bau gebraut.